Optische Tricks: Bauch Weg Mode oder „Shapewear“

Bauch Weg ModeDu benötigst dringend neue Oberteile und Klamotten für den Sommer oder den bevorstehenden Urlaub? Dir graut es allerdings schon bei dem Gedanken an das Einkaufen, weil Du Deine Abnehm-Vorsätze noch nicht wirklich hast in die Tat umsetzen können? Dieses Gefühl kennt wohl jede Frau, aber mit der richtigen Bauch weg Mode ist es eine Leichtigkeit, etwaige Problemzonen geschickt zu touchieren! Nicht nur spezielle Mode wie zum Beispiel die Bauch weg Hose, die Bauch weg Strumpfhose oder der Bauch weg Gürtel helfen Dir dabei, dass Dein Gegenüber nichts von Deinen Problemzonen erkennt. Auch praktische Styling-Tipps helfen Dir dabei, die Aufmerksamkeit des Betrachters geschickt von Deinen Problemzonen abzulenken. Wie genau das funktioniert, und welche Bauch weg Mode wirklich ihr Geld wert ist, verraten wir Dir Nachfolgenden!

Mit der Bauch weg Hose werden Problemzonen am Bauch unsichtbar

Die klassische Bauch weg Hose begeistert Frauen immer wieder aufs Neue. Dies liegt daran, dass das Prinzip der Bauch weg Hose, Problemzonen schnell und einfach touchieren kann. Das Ergebnis ist eine sehr schlank wirkende Silhouette bei gleichzeitig maximalem Tragekomfort. Die Hose per se ist in der Slim-Fit-Form designt; dies bedeutet, Sie hat eine strikt gerade Beinform und eine besondere Nahtführung, die unauffällig und effektiv Pölsterchen verschwinden lässt. Die inneren Taschen sind fixiert – so wird das Auftragen verhindert. Die Wirkung des flachen Bauches wird durch eine spezielle Verarbeitung der Innentaschen erzeugt. Die Leibhöhe ist bei den meisten Bauch weg Hosen normal. Bei den diversen Größen gibt es in der Regel nur unwesentliche Differenzen in der Schnittlänge. Um den Schlank-Effekt der Bauch weg Hose zusätzlich zu maximieren, ist es für Dich ratsam, zusätzlich Peep-Toes oder hochhackige Schuhe wie zum Beispiel Pumps zu tragen!

Der Schlank-Effekt mit einer Bauch weg Strumpfhose

Neben den unterschiedlichen Formen der Bauch weg Hose, die spezielle Schnitte und Design-Formen anwendet, um Problemzonen gekonnt modisch zu verstecken, solltest Du Dir in jedem Fall auch einmal die Shapewear-Möglichkeiten im Bereich der Unterwäsche anschauen. Die Bauch weg Strumpfhose ist wohl die am häufigsten genutzte Form der Bauch weg Unterwäsche. Bei vielen ist die Bauch weg Strumpfhose auch als Stützstrumpfhose bekannt. Viele Markenhersteller haben sich in den letzten Jahren auf die Bauch weg Unterwäsche spezialisiert und bieten ein facettenreiches Produktportfolio.

Die Bauch weg Strumpfhose als „Shaper“ eignet sich für diejenigen Anlässe, bei denen Du modische Kleidung ohne Slim-Effekt tragen möchtest und trotzdem nach außen einen maximalen Schlank-Effekt erzeugen möchtest. Die Bauch weg Strumpfhose strafft vor allem am Po und an der Hüfte. Auch die Oberschenkel werden aktiv gestützt. Bei einigen Modellen kannst Du auch besondere Schnitte wählen, die sich auch über den Bauch legen und Problemstellen am Unterbauch touchieren. Achte bei den Herstellern auf die Stützangabe der Bauch weg Unterwäsche. Bei den Bauch weg Strumpfhosen sind von Seiten der Hersteller oft unterschiedliche Stützkräfte von leicht bis stark angegeben. Probiere hier einfach aus, welche Art von Shaper-Produkt für Dich persönlich das Richtige ist!

Bei Problemzonen am Bauch hilft der Bauch weg Gürtel

Bei einer vollständigen Auflistung der Bauch weg Mode darf natürlich neben Bauch weg Hose und Bauch weg Strumpfhose auch der Bauch weg Gürtel nicht fehlen. Der Bauch weg Gürtel wird ebenfalls unter der Alltagskleidung getragen und zählt somit zu der Kategorie der Bauch weg Unterwäsche. Die meisten Formen der Bauch weg Gürtel bestehen aus einer besonderen Art Neopren oder einem anderen elastischen Stoff. Achte bei der Auswahl des Materials unbedingt auf die Hautfreundlichkeit. Auch die Atmungsaktivität der Stoffe kann entscheidend sein. Dies gilt besonders dann, wenn Du schnell schwitzt oder den Gürtel in der warmen Jahreszeit tragen möchtest. Die meisten Bauch weg Gürtel verfügen über das Klettverschluss-Prinzip. Dies stellt sicher, dass der Bauch weg Gürtel, der meist in Einheitslängen angeboten wird, auch für Deine individuelle Figur passt. Die meisten Produkte sind für einen Bauchumfang von 60 bis 130 Zentimeter anpassbar. Aufgrund seiner wärmenden Funktion, die in etwa der eines Nierengurtes gleicht, wird dieses Produkt aber nicht nur aus „Schönheitsgründen“ verwendet, um Problemzonen zu touchieren. Der Bauch weg Gürtel wärmt das Muskelgewebe und stützt ferner Deinen Rücken, besonders die untere Lendenwirbelsäule. Besonders an kalten Tagen, bei längeren Aufenthalten draußen, z.B. im Garten, wird dieser Gürtel sehr gerne getragen.

Welche Shapewear ist die Passende für Dich?

Nachdem Du nun erfahren hast, wie groß das Spektrum der Bauch weg Mode ist, weißt Du womöglich noch immer nicht, welche Form der Bauch weg Mode die Richtige für Dich ist.
Ist es

  • eine Bauch weg Hose
  • eine Bauch weg Strumpfhose (Bauch weg Unterwäsche)
  • ein Bauch weg Gürtel oder
  • eine andere Form von Stützmode

die für Dich die Optimal-Lösung darstellt? Eins steht in jedem Fall ist: Material und Design müssen perfekt harmonieren, um den gewünschten Schlank-Effekt zu erzielen. Du solltest Dir die unterschiedlichen Formen der Shapewear zuvor anschauen, bevor Du Dich für ein oder mehrere Produkte in Kombination entscheidest. Manchmal ist es möglich, bestimmte Produkte auf Komfort und Effektivität zu testen. Nicht jede Kundin/jeder Kunde ist mit jedem Produkt gleichermaßen zufrieden. Neben einem maximalen Effekt steht natürlich der Tragekomfort an oberster Stelle. Wer will schon den ganzen Abend ein Kleidungsstück tragen, das unbequem ist, in der Bewegung einschränkt und an allen nur denkbaren Stellen ziept und kneift?
Die Schlankheits-Helfer haben sich in der letzten Zeit aber schon enorm verändert. Im Vergleich zu früheren Zeiten sind sie deutlich bequemer – das gilt sowohl für die Komplexität des Anziehens als auch für den Tragekomfort an sich. Welche Shaper-Mode nun für Dich die wirklich beste ist, hängt in erster Linie davon ab, an welcher Körperstelle geformt, d.h. die Problemzonen versteckt werden soll. Wenn es zum Beispiel um die Problemzone Bauch, Oberschenkel oder Po geht, ist die Bauch weg Strumpfhose wohl nahezu perfekt geeignet. Es gibt aber auch noch andere Produkte, die ebenfalls einer Beachtung wert sind. Dazu gehören

  • spezielle Formen von Taillenhosen
  • Shapin-Panty
  • Ganzkörper-Bodys
  • Leggings und
  • Bauch weg Unterwäsche mit speziellen figurformenden Bereichen.

Letzteres Produkt beschreibt meist eine Strumpfhose, die einen bestimmten figurformenden, gefestigten Teil besitzt, der fester ist als das restliche Material an den anderen Stellen des Produkts. So können zum Beispiel individuelle Problemzonen touchiert werden, ohne dass die Shaper-Mode an anderen Stellen unkomfortabel ist. Ob so ein Produkt für Dich in Frage kommt, hängt natürlich primär von der individuellen Passgenauigkeit des Produkts ab.

Wenn es um die Formung von Brust und Body geht, stehen andere Produktarten als die bereits genannten im Vordergrund. Zur Auswahl stehen hier zum Beispiel:

  • Body
  • Hemdchen oder
  • Formkleid(chen)

Neben der Brust werden bei einigen Produktvarianten zusätzlich auch noch Bauchpartie und die Taille geformt. Du solltest wissen, dass die Bauch weg Mode bei der Ansicht deutlich kleiner wirken kann als normale Mode von der Stange in äquivalenter Konfektionsgröße! So kann dann der Eindruck entstehen, dass bei der Shaper-Mode eventuell die nächstgrößere Größe gewählt werden muss. Hier solltest Du aber aufpassen und Dich nicht täuschen lassen: Wählst Du die Shapewear in einer zu großen Größe, ist der Formungseffekt nicht mehr gegeben bzw. nicht mehr ausreichend, um sichtbare Effekte zu erzielen. Denke daran, dass sich die Shapewear noch dehnt und gerade durch dieses so sichergestellte Stützprinzip der Schlank-Effekt erzielt wird. Die Produkte dehnen sich – je nach Variante und Hersteller – bis zu 35% und passen sich individuell an Deinen Körper an!

Auch die „Shaper“ haben natürlich ihre Grenzen

Du solltest wissen, dass die Bauch weg Mode natürlich nicht zaubern kann. Genau genommen tut sie sogar genau das Gegenteil: sie täuscht! Um Dir einen Eindruck zu vermitteln, was mit der Bauch weg Mode tatsächlich machbar ist, gilt als Durchschnittsmaß, dass Du Deine Konfektionsgröße mit den vorgestellten Produkten (wenn sie individuell auf Deine Problemzonen und Deine Größe angepasst sind) um ca. eine Konfektionsgröße schlanker machen kannst. Von großem Nutzen ist dies zum Beispiel, wenn Du

  • schmale Strickkleider
  • Blazer
  • Abendgarderobe oder
  • Skinny-Jeans

tragen möchtest. Dein Look kann mit Hilfe der Shapewear deutlich attraktiver wirken und Problemzone wirken wie weggeschmolzen. Glaubt man Frauen, die gerne hin und wieder auf die vorgestellten Shaper-Produkte zurückgreifen, dann ist es vielmehr der mit diesem Schlank-Effekt einhergehende Wohlfühlfaktor und ein größeres Selbstbewusstsein, der dieser Produktgruppe eine immer noch wachsende Kundenzahl beschert. Um langfristig etwas zu ändern, hilft Dir nur leider auch keine Bauch weg Mode. Versuche Dich an unseren Tipps zu orientieren, die Dir erklären, wie Du schnell und effektiv Deine Fettverbrennung ankurbeln kannst und in Kombination mit einer gesunden Ernährung zügig die überschüssigen Pfunde verlierst.

Weitere Styling Tipps, die Dich schlank machen

Top niemals in den Bund stecken

Achte darauf, Dein Top nicht in Deinen Rock oder in Deine Hose zu stecken. Dein Oberkörper wird so optisch verschmälert. Um einen Schlank-Effekt zu erzielen, ist aber genau das Gegenteilige erstrebenswert: Du solltest Deine Silhouette strecken. Keinesfalls sollte sich das Auge Deines Gegenübers an Deinen Problemzonen (z.B. am Bauch) fixieren. Ideal zum Tragen sind für Dich daher:

  • Hemdblusen
  • Tuniken
  • schmal geschnittene Hosen
  • schmal geschnittene Rücke
  • hohe Schuhe

Auffällige Muster verwirren

Wenn Du auffällige Muster trägst, erzielst Du ebenfalls den Effekt, dass sich das Auge des Betrachters nur schwerlich auf einen Punkt fixiert. Wenn der Betrachter mit seinem Blick stetig über die Muster wandert, kann er Deine Problemzonen am Bauch nicht mehr erkennen. Auch Streifen-Desings sind für Dich auf also nicht unbedingt ein No-go! Hier sei nur das Stichwort „Colour Block-Effekt“ genannt, der den Blickverlauf eines potentiellen Betrachters auf die gleiche Art und Weise lenkt.

Dunkel macht schlank

Wahrscheinlich kennst Du bereits die Empfehlung, dunkele Mode zu tragen, um möglichst schlank zu wirken. Dies heißt aber auf keinen Fall, dass Du ab jetzt nur noch schwarze, dunkele Oberteile kaufen solltest. Nein – gemeint ist nämlich eigentlich nur, dass kräftige Farben und glänzende Accessoires mit Priorität außen getragen werden sollten – nicht am Bauch oder dort, wo sich Deine Problemzonen befinden. Auch hier geht es im weitesten Sinne um die gezielte Blickführung, wie auch schon im vorherigen Tipp.

Bund von Hose und Rock möglichst flach halten

Der Bund von Rock und Hose sollte keinesfalls auffällig auftragen. Dies gilt ganz besonders dann, wenn Deine Kleidung vorne auffällige Knöpfe oder Gürtelschnallen hat. Bevorzuge lieber Teile mit flachem Bund bzw. mit angeschnittenem Bund. Idealerweise befindet sich der Verschluss bei entsprechender Mode seitlich oder hinten. Der Bund sollte auch möglichst hoch geschnitten sein, wenn Deine Problemzonen am Unterbauch oder an der Hüfte sind. So werden alle unschönen „Pölsterchen“ nämlich gekonnt verpackt und unsichtbar gemacht. Denn jede Frau weiß: Rettungsringe sind ein absolutes Tabu!

Bild stammt von Fionn Große – pixelio.de